Wolf Biermann

Cha vient éd Wikipedia
Sauter à la navigation Sauter à la recherche
Wolf Biermann
Wolf Biermann.jpg
Activités poéte, canteu, écrivin
Né(e) 15 ed Novimbe 1936
à  Hambourq
Langue d'chés lifes Alemant


Wolf Biermann l'est né l'15 éd novimbe 1936 à Hambourq. Ch' est un poéte alemant et pi itou un auteu-compositeu-intérpréte.

Éstraits[éditer | modifier le wikicode]

  • éstraits du teske Berlin, du deutsche deutsche Frau ( ch'est din Berlin du life Die Drahtharfe (1965), Klaus Wagenbach éd., Berlin )

Alémant
Berlin, du deutsche deutsche Frau
Ich bin dein Hochzeitsfreier
Ach, deine Hände sind so rauch
von Kälte und von Feuer.
.
Ach, deine Hüften sind so schmal
wie deine schmalen Strassen
Ach, deine Küsse sind so schal,
ich kann dich nimmer lassen.

[...]

Picard
Berlin, ô alémante, ô alémante feume
Éj suis tin cadoreu
Hélas, tes mains sont si infeumées
éd froéd pi d'feu.
.
Hélas, tes hanches sont si étroétes
conme tes étroétes rues
Hélas,tes bécots sont si choétes,
éj né pourrai té tchitter jamouais pus.

[...]

  • érmèrke = deine Küsse sind so schal ch'est értérduit in picard pèr tes bécots sont si choétes, pour foaire èl rime mais so schal ch'est si insipides .

Discografie[éditer | modifier le wikicode]

  • Wolf Biermann zu Gast bei Wolfgang Neuss, 1965
  • 4 neue Lieder, 1968 (EP publié pér l'édicion Klaus Wagenbach)
  • Chausseestraße 131, 1968
  • Der Biermann kommt, 1970 (Bootleg nirlindé aveuc des inrégistrémints à bande magnétike des innées soéssante)
  • Warte nicht auf beßre Zeiten, 1973
  • aah - ja!, 1974
  • Liebeslieder, 1975
  • Es gibt ein Leben vor dem Tod, 1976
  • Der Friedensclown, 1977
  • Das geht sein' sozialistischen Gang, 1977 (Doube CD aveuc ech concért live du 13 éd novimbe 1976)
  • Trotz alledem!', 1978
  • Hälfte des Lebens, 1979
  • Eins in die Fresse, mein Herzblatt, 1980 (Doube CD live)
  • Wir müssen vor Hoffnung verrückt sein, 1982
  • Im Hamburger Federbett, 1983
  • Die Welt ist schön...*, 1985
  • Seelengeld, 1986 (Doube CD)
  • VEBiermann, 1988
  • Gut Kirschenessen * DDR - ca ira!, 1990
  • Nur wer sich ändert, 1991
  • Süsses Leben - Saures Leben, 1996
  • Brecht, Deine Nachgeborenen, 1999 (Doube CD live)
  • Paradies uff Erden - Ein Berliner Bilderbogen, 1999
  • Lieder vom preussischen Ikarus, 1999
  • Ermutigung im Steinbruch der Zeit, 2001 (Doube CD live)
  • Großer Gesang vom ausgerotteten jüdischen Volk, Lesung von Yitzak Katzenelson 2004 (Doube CD live)
  • Das ist die feinste Liebeskunst - Shakespeare-Sonette, 2005
  • Hänschen klein|Hänschen - klein ging allein..., 2005
  • Heimat – Neue Gedichte, 2006 (lecture)
Wolf Biermann 1977 (Stadtteilfest à Hamburg-Eimsbüttel)
Chausseestraße 131 (1974)
Wolf Biermann in novimbe 2008

Écrivures[éditer | modifier le wikicode]

  • Liebesgedichte. 1962.
  • Sonnenpferde und Astronauten. 1964.
  • Nachrichten von den Liebenden. 1964.
  • Die Drahtharfe. 1965.
  • Meine Mietskasernenbraut. 1965.
  • Berlin. 1965.
  • Mit Marx- und Engelszungen. Gedichte, Balladen, Lieder. 1968, (darin: Ermutigung).
  • Der Dra-Dra. Die Große Drachentöterschau in acht Akten mit Musik. mit Noten und Illustrationen. Quarthefte, Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 1970.
  • Deutschland. Ein Wintermaerchen. 1972.
  • Für meine Genossen. Hetzlieder, Gedichte, Balladen. 1972.
  • Das Märchen vom kleinen Herrn Moritz, der eine Glatze kriegte. 1972.
  • Nachlaß I. 1977.
  • Preußischer Ikarus. 1978.
  • Das Märchen von dem Mädchen mit dem Holzbein. Ein Bilderbuch von Natascha Ungeheuer. 1979.
  • Verdrehte Welt – das seh’ ich gerne. Lieder, Balladen, Gedichte, Prosa. 1982.
  • Affenfels und Barrikade. 1986.
  • Klartexte im Getümmel. 13 Jahre im Westen. 1990.
  • Über das Geld und andere Herzensdinge – Prosaische Versuche über Deutschland. 1991.
  • Alle Lieder. 1991.
  • Der Sturz des Daedalus oder Eizes für die Eingeborenen der Fidschi-Inseln über den IM Judas Ischariot und den Kuddelmuddel in Deutschland nach dem Golfkrieg. 1992.
  • Alle Gedichte. 1995.
  • Wie man Verse macht und Lieder. Eine Poetik in acht Gängen. Marche 1997.
  • Paradies uff Erden. Ein Berliner Bilderbogen. 1999.
  • Die Ausbürgerung. Anfang vom Ende der DDR. Von Wolf Biermann und Fritz F. Pleitgen, Ullstein, Berlin 2001, (ISBN 3-89834-044-9)
  • Über Deutschland Unter Deutschen. 2002.
  • Die Gedichte und Lieder 1960 bis 2001. 2003.
  • Eleven Outlined Epitaphs. Elf Entwürfe für meinen Grabspruch. Von Bob Dylan und Wolf Biermann, 2003.
  • Das ist die feinste Liebeskunst. 40 Shakespeare Sonette. von Wolf Biermann und William Shakespeare, 2004.
  • Heimat. Neue Gedichte. 2006.
  • Fliegen mit fremden Federn. Nachdichtungen und Adaptionen. Hoffmann und Campe, Hamburg 2011, (ISBN 978-3-455-40344-2)
  • Warte nicht auf bessre Zeiten! Die Autobiographie. Propyläen Verlag, Berlin 2016, (ISBN 978-3-549-07473-2)
  • Im Bernstein der Balladen. Lieder und Gedichte. Propyläen Verlag, Berlin 2016, (ISBN 978-3-549-07479-4)

Értréduit in frinsé[éditer | modifier le wikicode]

  • La harpe de barbelés trad. J.P. Hammer - coll. 10/18 - 1972
  • Ainsi soit-il et ça ira trad. J.P. Hammer - édit. C. Bourgois - 1978
  • Moi aussi, j'ai été à la Stasi trad. M. Ziegler - édit. de l'Aube - 1990 [41 p.]
  • Comment faire des vers et des chansons trad. M.C. Deshayes-Rodriguez - édit. Syllepse - (ISBN 2847970274)
  • Seul celui qui change reste fidèle à lui-même trad. M.C. Deshayes-Rodriguez - Syllepse - 2003 (ISBN 2-84797-027-4)

Notes pi Référinches[éditer | modifier le wikicode]

Youtube =